MTV-Neuzugang Julia Nowicka spielt bei der EM für Polen. Foto: imago/Kacper Kirklewski

Sechs Spielerinnen aus dem aktuellen Kader von Allianz MTV Stuttgart spielen derzeit bei der Volleyball-EM. Warum das Turnier darüber hinaus zum Stuttgarter Klassentreffen taugt.

Stuttgart - Gleich in vier Ländern geht derzeit die Vorrunde der Volleyball-EM der Frauen über die Bühne – was irgendwie ein wenig schade ist. Gäbe es nämlich nur einen Standort, könnte man täglich so eine Art Stuttgart-Stammtisch stattfinden lassen. Sechs ehemalige Spielerinnen von Allianz MTV Stuttgart sind derzeit für verschiedene Nationalmannschaften bei der EM im Einsatz, ebenso zwei frühere Cheftrainer und ein Co-Trainer. Dazu kommen die sechs Spielerinnen, die aktuell beim Bundesligisten unter Vertrag stehen. „Vor allem in der deutschen Gruppe B ist es eine witzige Konstellation“, sagt Kim Renkema, die Stuttgarter Sportdirektorin.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: