Jubel bei Borussia Mönchengladbach: Der Bundesligist hat sich trotz einer 0:2-Niederlage bei Real Madrid erstmals für das Achtelfinale der Königsklasse qualifiziert. Foto: imago//Joaquin Corchero

Es ist ein großer Erfolg: Sechs deutsche Mannschaften haben die Gruppenphase im Europapokal überstanden. Zu großer Euphorie gibt es aber keinen Anlass – denn es gibt auch übergeordnete Punkte, die Sorgen machen, kommentiert Sportredakteur Marco Seliger.

Stuttgart - Es ist vollbracht. Alle sechs deutschen Teams im Europapokal haben die Gruppenphase überstanden und sind weiter. Und ja, man könnte fast sagen, dass der FC Bayern, die beiden Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach sowie RB Leipzig in der Champions League und Bayer Leverkusen und die TSG Hoffenheim in der Europa League die internationale Bühne rocken.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch