König Felipe baut seine älteste Tochter Leonor langsam zur Thronfolgerin auf. Foto: Imago/PPE

Die Spanier sind nicht verliebt in ihre Monarchie. Aber wenn sie König Felipe mit ihren Politikern vergleichen, kommt er ziemlich gut weg. Begibt sich jetzt seine Tochter Leonor in die Startlöcher?

Madrid - Vor sieben Jahren dankte König Juan Carlos ab, aber er ist immer noch da. Er lebt jetzt weit weg in Abu Dhabi, was seine mediale Präsenz in Spanien aber nicht mindert. Neulich, Anfang Juli, kam der Schweizer Staatsanwalt Yves Bertossa in Madrid vorbei, um mit Madrider Kollegen den jeweiligen Stand der strafrechtlichen Ermittlungen gegen den Ex-Monarchen abzugleichen. Bisher ist bei diesen – schon drei Jahre währenden – Ermittlungen nicht viel herausgekommen, aber das ist egal. Strafrechtliche Ermittlungen, in diesem Fall hauptsächlich wegen mutmaßlicher Steuerhinterziehung, ruinieren jeden Ruf. Den von Juan Carlos auf alle Fälle. Den der ganzen spanischen Monarchie gleich mit.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: