Bisher Chefin, künftig Kundin des Flughafens: Arina Freitag Foto: Flughafen Stuttgart/s Richter

Nach rund vier Jahren als Geschäftsführerin des Manfred-Rommel-Flughafens verabschiedet sich Arina Freitag in die Strombranche. Ihr neuer Job ist, wenn man so will, in einer höheren Liga.

Stuttgart - Im Fußballgeschäft wäre das wie ein Wechsel in die nächsthöhere Liga: Arina Freitag (50) gibt am Jahresende den Chefsessel bei der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) auf und wird beim Stromnetzbetreiber Tennet Kaufmännische Geschäftsführerin, auch Chief Financial Officer (CFO) genannt. Ihr neuer Arbeitgeber ist ein Staatskonzern in den Niederlanden mit einem Tochterunternehmen in Deutschland. Es handelt sich um den ersten Netzbetreiber Europas, der grenzüberschreitend tätig wurde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: