Kuriose Anzeige auf der A 8 Stuttgart–Leonberg: Tempo 80 wegen „Unfallfolge“ Foto: Simon Granville

Autofahrer auf der A 8 müssen auf der Fahrt vom Kreuz Stuttgart zum Dreieck Leonberg auf die Bremse treten. Das wird wohl noch ein paar Tage so bleiben. Was steckt dahinter?

Stuttgart - Eine vierspurige Autobahn, eine Gefällstrecke, übersichtlich, und weit und breit nichts, was nach einer Gefahr aussehen könnte – und doch müssen Autofahrer auf der A 8 vom Kreuz Stuttgart nach Leonberg auf Tempo 80 herunterbremsen. Wer’s nicht tut, wird von den stationären Blitzern bestraft. Wegen „Unfallfolge“, lautet die Begründung fürs Tempolimit auf den elektronischen Anzeigetafeln. Doch wo sollen die sein?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: