Bereits ab der kommenden Wochen könnten sich laut Experten die Kröten auf den Weg zur Paarung begeben. Die größte Gefahr besteht für die Tiere vor allem auf der Straße. Foto: stock.adobe.com/Jean Kobben

Autofahrer aufgepasst. So früh wie selten begeben sich Kröten und Frösche auf Wanderschaft – das milde Wetter macht’s möglich. Dafür werden in Stuttgart einige Straßen und Wege gesperrt. In Uhlbach wurden zwei weitere Schranken aufgestellt.

Uhlbach - Das milde Wetter macht’s möglich: So früh wie selten erwachen Frösche, Kröten und Molche aus der Winterstarre. Dann krabbeln sie aus ihren Verstecken und machen sich zur Paarung zu den Teichen und Gewässern auf, in denen sie selbst aufgewachsen sind. „Stimmen die Witterungsverhältnisse, rechnen wir demnächst mit deutlich mehr Amphibien“, sagt der Amphibienexperte des Naturschutzbundes (NABU), Hubert Laufer. Sein Appell an alle Autofahrerinnen und Autofahrer: „Zur Krötensaison bitte den Fuß vom Gas und Rücksicht nehmen.“ Um den Schutz der Tiere zu gewährleisten, werden auch zahlreiche Straßen gesperrt. Das ist in Stuttgart vor allem in den Wald- und Randgebieten der Fall. Rund um den Uhlbacher Weiher wurden dafür im vergangenen Herbst sogar zwei weitere Schranken aufgestellt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: