Eine hohe Hürde für den VfB Stuttgart: Er wird diese Saison wohl nahe an die ominösen 40 Punkte herankommen müssen. Foto: Ruckaberle

In der aktuellen Bundesliga-Spielzeit werden wohl mehr Punkte als zuletzt für den Klassenverbleib von Nöten sein. Was bedeutet das für den VfB Stuttgart?

Stuttgart - Es gehört zum verbalen Standardrepertoire vieler Akteure in der Fußball-Bundesliga, als Saisonziel „erst einmal die 40 Punkte“ auszurufen. Mit Ausnahme der Bayern und einiger weniger Topteams natürlich. Die 40 Punkte galten seit Einführung der Dreipunkteregel im Jahr 1995 als Schallmauer, die es für das Erreichen des Klassenverbleibs zu durchbrechen gilt. Mit 40 Punkten ist man auf der sicheren Seite.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: