Abstiegskampf pur zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach (3:2). In unserer Bildergalerie bilden wir das Restprogramm der Kellerkinder ab. Foto: Baumann

Ein Blick in die Datenbanken schlüsselt auf, mit welchen Mitteln die Kellerkinder der Bundesliga gegen den Abstieg kämpfen. Und wo ihre großen Schwächen liegen.

Stuttgart - Der Kampf gegen den Abstieg, er beginnt – Stand jetzt – bei Platz 13. Mit acht beziehungsweise neun Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz dürften der VfL Wolfsburg sowie der VfL Bochum aus dem Gröbsten raus sein. Die rote Zone beginnt bei Borussia Mönchengladbach (27 Punkte) und erstreckt sich bis zum VfB Stuttgart auf Platz 17 (22). Das Schlusslicht aus Fürth glaubt mit nur 14 Punkten wohl selbst nicht mehr an ein Wunder. Ein Blick in die Datenbanken der Spieleanalysten zeigt: Die fünf Abstiegskandidaten spielen einen höchst unterschiedlichen Fußball – mit ganz eigenen Stärken und Schwächen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: