Der Signa-Neubau an der Ecke König-/Schulstraße stieß bei den Stadträten auf breite Zustimmung. Foto: Signa

Das Geschäftshaus an der Ecke König-/Schulstraße findet im Rathaus breite Zustimmung. Die Probleme für die Anrainer während der Bauzeit bedauern die Stadträte.

Es sind gute Tage für den österreichischen Investor René Benko: Erst wurde er in seiner Heimat vom Vorwurf der Korruption freigesprochen. Und am Dienstag hat eine deutliche Mehrheit der Fraktionen im Ausschuss für Stadtentwicklung und Technik seiner Firma Signa den Segen für den Neubau an der markanten Ecke König-/Schulstraße erteilt. Allerdings ist selbst bei den Anrainern an der Schulstraße nicht das Projekt das Problem - es wird wegen seiner Magnetwirkung begrüßt. Es geht vielmehr darum, die Belastungen für die Anrainer während der auf zweieinhalb Jahre geplanten Bauzeit so gering wie möglich zu halten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: