Insgesamt wurden bis 3 Uhr morgens 6.193 Personen kontrolliert. Foto: dpa - Symbolbild dpa

Bei einer gemeinsamen Fahrgastkontrolle von SSB und Polizei in der Stadtmitte wurden 426 Personen ohne gültigen Fahrausweis ertappt. Insgesamt war die Polizei 94 Mal gefordert.

Stuttgart (pol) In der Nacht von Freitag auf Samstag führten Kontrollpersonal der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) sowie zehn Beamte des Polizeireviers 3 Gutenbergstraße Haltestellenvollkontrollen durch. Ab 20.30 Uhr wurden die Fahrgäste der Stadtbahnen an den Haltestellen "Neckartor", "Schlossplatz" und "Charlottenplatz" sowie anschließend die der Nachtbusse an der Haltestelle "Schlossplatz/Planie" auf gültige Fahrausweise überprüft. Bis 3 Uhr wurden 6.193 Personen kontrolliert. Dabei konnten 426 Fahrgäste keinen gültigen Fahrausweis vorweisen. Während der gesamten Kontrollaktion musste die Polizei 94 Mal einschreiten, um die Personalien derjenigen festzustellen, die keine Ausweispapiere bei sich hatten. Hierbei stellten die Einsatzkräfte bei einem 21-Jährigen Mann mehrere verkaufsfertig verpackte Portionen Marihuana fest. Ihn erwartet nun eine Anzeige. Gegen einen 26-Jährigen bestand eine aktuelle Fahndungsnotierung, weshalb er in Haft genommen wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: